Max und die Wilde 7 – Die Geister-Oma

DE 2024 | 90 MIN | dt. | ab 6 Jahren

Regie: Winfried Oelsner

Drehbuch: Lisa-Marie Dickreiter, Winfried Oelsner

Kamera: Andy Löv

Schnitt: Sanjeev Hathiramani

Musik: Andreas Radzuweit

Ton: Dirk Krecker

Darsteller:innen: Lucas Herzog, Klara Nölle, Uschi Glas, Günther Maria Halmer, Thomas Thieme, Giuseppe Bonvissuto, Nina Petri, Michael Grimm, Henning Peker, Jacob Matschenz, Inge Maux, Hiltrud Hauschke

In der Seniorenresidenz Burg Geroldseck hat der 10-jährige Max endlich richtige, aber alles andere als stinknormale Freunde gefunden: Die abenteuerlustigen Rentner Vera, Horst und Kilian von Tisch Nr. 7 sind immer für ihn da. Nur mit den Gleichaltrigen klappt es nicht so richtig. In der neuen Klasse wird er gemobbt und zu allem Überfluss schließt ihn Sportlehrer Ströhle aus dem Fußballteam aus. Horst will helfen und fordert Ströhle zu einem Duell heraus: Max und die alten Knacker gegen die Schulmannschaft. Wie soll das gut gehen? Dann beginnt es in der alten Ritterburg auch noch zu spuken. Wird es Max und der Wilden 7 gelingen, das Fußballspiel für sich zu entscheiden und den Fall um die mysteriöse Geister-Oma zu lösen?

 

Im zweiten Kinoabenteuer von Winfried Oelsner, basierend auf der erfolgreichen gleichnamigen Kinderbuchreihe, wird’s nicht nur spannend, sondern auch gruselig! Erneut stürzt sich die ungewöhnlichste Detektivbande der Welt in einen Kriminalfall und lernt dabei, dass Mut und Zusammenhalt alle Herausforderungen überwinden können. Egal, wie alt man ist. Neben den Jungdarstellern begeistern Uschi Glas, Günther Maria Halmer und Thomas Thieme als kauzige Rentnertruppe mit viel Sportgeist und Witz

Spielzeiten

Join the club.

Jetzt Mitglied werden & Vorteile genießen